fbpx

Apple Änderungen am App Store für 2018

Probleme bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

Apple App Store Änderungen und der Drang für Unternehmen nach einer eigenen App erreicht bisher unerreichte Ausmaße, denn jedes Unternehmen möchte seinen Kunden Informationen und Produktvariationen so schnell wie möglich anbieten können. Während kleine und mittelständische Unternehmen jedoch nicht über Investitionsgelder wie große Konzerne verfügen, musste eine kostengünstigere Variante gefunden werden. Entwickler greifen bei Projekten mit kleinen Budgets gerne zu sogenannten Baukastenlösungen zurück. Unternehmen wie zum Beispiel Tobit, ChowNow, PencilCase, oder AppYourself, welche Branchen bekannte Baukastenlösung entwickelt haben, erreichen mittlerweile Kennzahl von mehreren 10.000 Apps. Besonders betroffen werden dadurch Apps von Lieferdiensten und Restaurants sein, welche ihr e-commerce nicht nur über die einschlägigen Plattformen wir Lieferheld, Lieferando, etc. abwickeln wollen.

Was sind Baukastenlösungen?

Baukastenlösungen sind sogenannte Frameworks welche käuflich für kleines Geld erworben werden können. Bei der „Entwicklung“ solcher Applikationen bedarf es meist keine bis wenige Programmierkenntnisse, da die meisten Funktionen über Plugins einfach hinzugefügt werden können. Designtechnisch, ähneln sich diese Applikationen immer im Grundaufbau des Codes, dies führt zu einer monotonen UX (User Experience)übergreifend in unterschiedlichen Applikationen.

Apple Guideline 4. Design

Apple Guideline 4.2.6

Somit werden neue Applikationen, welche durch Baukastensystemen erstellt wurden, bei der Zulassungsprüfung von seitens Apple nicht mehr für den App Sore freigegeben. Sich bereits im App Sore befindliche Applikationen welche durch Baukastenlösungen erstellt wurden, sollen im Laufe des folgenden Jahres von Apple aus dem Store entfernt werden. Apple verweist hierbei auf die eigene Store Guidlines, welche den Konsumenten von Applegeräten eine hohe Produktqualität und Usererfahrung gewährleisten soll, dies ist seit langem Bestandteil der Apple Markenpolitik um sich vom Konkurrenten Google abzuheben.

Apple soll jedoch weiterhin auf ihre starke Partnerschaft mit IBM setzen und wird die Systemlösung von IBM, zur Entwicklung von Applikationen, weiterhin gewähren. Somit fallen Apps, welche durch das IBM Mobile Entwickelt wurden nicht unter die oben genannte Maßnahme.

Wie entwickelt Hayker Solutions Apps?

Wir entwickeln Applikationen für unsere Kunden von Scratch. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden individuelle und maßgeschneiderte Lösungen für ihre Bedürfnisse gestalten und entwickeln. Wir erstellen Ihnen ein individuelles, aussagekräftiges Design und User- Experience, an welches sich Ihre Kunden erfreuen und gerne erinnern. Denn laut einer Studie entscheiden bei Anwendern die ersten sieben Sekunden über Erfolg, oder Misserfolg einer Anwendung. Bei Anregungen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Frameworks

Die Anforderungen von Applikationen könnten unterschiedlicher nicht sein, deswegen setzen wir auf eine Variation von aktuell folgenden Frameworks wie Phonegap, Cordova, Sencha, Ionic, Mobile Angular UI .

Programmiersprachen

Zur Entwicklung von Applikationen verwenden wir die folgende Programmiersprachen Java(Android), Objective-C,  Swift(IOS), C#(Xamarin)

Gehen Sie mit uns den richtigen Schritt in eine digitale Zukunft